Isopathische Therapie

 

Prof. Dr. Günther Enderlein entwickelte die isopathische Therapie mit ihren

spezifisch biologischen Heilmitteln (SANUM-Präparate).

Enderlein konnte mit Hilfe der Dunkelfeldmikroskopie aus Nativblut klar den

Nachweis des mikrobiologischen Geschehens liefern (Ursprung, Zyklus).

Alle Krankheiten des Endobiosekomplexes beruhen auf der Aufwärtsentwicklung

des Endobionten zu höhervalenten, parasitären Wuchsformen mit einem eigenen,

die Körpersäfte vergiftenden Stoffwechsel.

Die SANUM-Therapie ist eine Anwendung von mikrobiologischen Medikamenten,

welche aufeinander abgestimmt in ihrer Wirkung ineinander greifen und eine

grundsätzliche Regulation bewirken.

(Isopathie: "Gleiches mit Gleichem"

Endobiont: von Enderlein geprägte Bezeichnung für Urkeime der Erythrozythen)

 

 

.

Zytoplasmatische Therapie

 

Ein Verfahren nach dem Arzt und Forscher Karl E. Theurer.

Prinzip der Behandlung ist die therapeutische Substitution von fehlenden oder

defekt gewordenen Faktoren des zytoplasmatischen Stoffwechsels.

Das Vorhandensein von Selbstheilungsvorgängen und die Möglichkeit, diese

medikamentös zu beeinflussen, bilden die therapeutische Basis der Vit-Organ

Therapie.

Natürliche Regulations- und Differenzierungsfaktoren sowie Stoffwechsel-

metaboliten aus gesunden Zellen sind in der Lage, die geschädigten Regulations-

vorgänge auf physiologische Weise zu normalisieren und somit den Gesundungs-

prozess des Tieres zu unterstützen.

(Zytoplasma: von der Zellmembran umschlossenes sog. Grundplasma der Zelle,

Metabolit: jeder im biologischen Stoffwechsel umgesetzte Stoff)

 

 

 

.

 

Naturheilpraxis für Tiere

Barbara Hiecke, Tierheilpraktikerin

Winklerstraße 26a, 87493 Lauben

Tel.: 08374-6965, info@tierheilpraxis-hiecke.de

 

.